Skip to main content

Finde das perfekte TV Lowboard für Dich

592075
40228

TV Lowboard kaufen

Finden Sie Ihr perfektes TV-Lowboard. Nutzen Sie unsere Filter um direkt weiße, graue, schwarze oder naturbelassene Lowboards zu sehen.
Zudem können Sie zwischen verschiedenen Holzsorten wie Buche, Eiche, Nussbaum und anderen wählen.
Ist der Stil entscheidend? Filtern Sie nach Vintage, Industrial oder Hänge Lowboard.

Wichtige Fragen, die Ihnen in der Kaufentscheidung helfen können.

  • Welche Farben passen am besten zu meiner Einrichtung?
  • Welches Material passt am besten zu meiner Einrichtung?
  • Soll das Lowboard robust sein und wieviel Gewicht muss es aushalten können?
  • Wieviel Stauraum benötige ich?
  • Wieviel Platz in der Breite (und Höhe) ist vorhanden?

Worauf sollte man beim Kauf eines TV-Lowboards achten?

Wenn es ums Einrichten geht, sind Lowboards wahre Multitalente. Diese leichtgewichtigen Möbelstücke fügen sich harmonisch in ganz unterschiedliche Raumsituationen und Wohnstile ein. Als elegante Abstellfläche mit Stauraum in Flur oder Küche machen sie eine ebenso gute Figur wie als Standfläche für ein TV-Gerät oder praktisches Mobiliar unterhalb von Dachschrägen. Bevor ein Lowboard in die Wohnung einzieht, sollten allerdings ein paar Dinge beachtet werden.

Um die richtige Länge des Lowboards zu bestimmen, ist zunächst der Platz an der dafür vorgesehenen Wand auszumessen. Falls ein TV-Gerät auf dem Lowboard Platz finden soll, so sind auch dessen Maße zu beachten.

Zwar lässt sich ein Lowboard mit vielen anderen Möbeln unkompliziert kombinieren, doch es ist und bleibt ein Hingucker. Zu entscheiden ist daher, ob dem Lowboard eine Rolle als Solist zugedacht wird, oder ob es sich in ein Ensemble anderer Möbel integrieren soll. Während es als Solist gerne etwas aus dem Rahmen fallen darf, sollte ein im Verbund mit anderen Möbeln in Szene gesetztes Lowboard sich harmonisch einfügen.

Ein gelungenes Interieur entsteht niemals durch ein einzelnes Möbelstück, so ausgefallen es auch sein mag. Was zählt ist immer der Gesamteindruck. Lowboards sind in extrem vielen Ausführungen auf dem Markt. Deshalb sollte genau überlegt werden, welches Material und welche Farbe zum Stil des Raumes und der übrigen Einrichtung passt.

Hinsichtlich der Raumperspektiven: In hohen Räumen kann ein Lowboard gut und gern etwas höher an der Wand montiert werden. In niedrigeren Räumen ist es am Boden besser platziert.

Welche Vorteile bietet ein Lowboard?

Im Unterschied zu Sideboards oder High-Boards ist ein Lowboard sehr viel weniger „raumgreifend“. Dank seiner minimalistischen Form schmiegt es sich elegant und dekorativ an die Wand. Wird die Wand hinter dem Lowboard in derselben Farbe gestrichen, tritt es als vollkommen unauffälliges Möbelstück gekonnt in den Hintergrund. Ganz anders ein Lowboard in Kontrastfarbe oder in auffälligem Design.
Lowboards sind multifunktional, weshalb sie problemlos in vielen unterschiedlichen Räumen eingesetzt werden können.

Ausgefallene Designs und Materialien, mitunter auch ein ungewöhnlicher Materialmix machen Lowboards zum absoluten Blickfang. Oft entstehen dadurch überraschende Effekte und eine ganz eigene Dynamik im Raum.

Viele Lowboards haben neben offenen Fächern auch Schubladen und/oder Türen. Daher verfügen sie mitunter über mehr Stauraum, als man ihnen auf den ersten Blick zutraut.

Welches Design passt zu welcher Einrichtung?

In große Räume im Loft-Stil oder im Industrial-Look passen insbesondere Lowboard aus Massivholz, aus Metall oder in Betonoptik.
Auf Hochglanz polierte Lowbords auch kombiniert mit Glasflächen oder -türen wirken passen hervorragend in den modernen, urbanen Wohnstil. Doch auch als gelungener Kontrast zu traditionellen Möbeln eignen sich diese futuristisch anmutenden Modelle. Überhaupt sind Lowboards ausgesprochen dankbare Möbel für alle, die ein Händchen für einen gekonnten Stilmix haben.
Während in großen Räumen so gut wie alle Farben verwendet werden können, sollten für kleine Räume vorzugweise Lowboards in hellen Farben oder Holzarten gewählt werden.
Verfügt das Lowboard über eine integrierte Beleuchtung, lassen sich damit zusätzlich aufregende Akzente setzen, beispielsweise indem auf dem Lowboard präsentierte Deko-Elemente „ins rechte Licht“ gesetzt werden. Findet jedoch der Fernseher auf oder über dem Lowboard seinen Platz, ist eine zusätzliche Beleuchtung meist nicht zu empfehlen.

Einige Designideen finden sich auf freshideen.com.

Wie passen Fernseher und Lowboard am besten zusammen?

Lowboards sind ein perfekter Platz für Multimedia-Geräte, Fernseher oder kleine Heimkino-Anlagen. In offenen Fächern oder auf Glasablagen finden Lautsprecherboxen, Spielkonsolen und vieles mehr Platz. Hinter Türen und in leichtgängigen Schubladen können DVDs, Kabel, Festplatten und mehr einsortiert werden.
Für ein stilvolles Bild sollte das Lowboard etwas größer dimensioniert sein als der Flatscreen.
Bleibt das Lowboard am Boden, kann der Fernseher entweder darauf abgestellt oder an die Wand gehangen werden. Hängt das Lowboard selbst etwas erhöht an der Wand, sollte der Fernseher besser darauf abgestellt werden. Hierbei ist jedoch unbedingt auf eine ausreichende Tragkraft des Lowboards zu achten.

Aus welchem Material sollte das Lowboard sein?

Wie bei allen anderen Möbeln gibt es auch bei Lowboards große Qualitäts- und Preisunterschiede.
Kostengünstige Modelle bestehen meist aus Holzwerkstoffen. Dank hochglanzpolierter Lacke sehen sie oft trotzdem sehr edel aus. Das sollte Käufer nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Lowboards nicht so belastbar und langlebig sind wie ihre Brüder und Schwestern aus Massivholz.
Wer in ein hochwertiges Möbelstück mit langer Lebensdauer investieren möchte, sollte sich für ein Lowboard aus Massivholz entscheiden. Auch wenn er dafür etwas tiefer in die Tasche greifen muss. Mindestens ebenso robust sind Lowboards aus Metall, die jedoch nicht ganz so kompatibel zu unterschiedlichen Wohnstilen sind.